19. April - Fridolin

Unfälle

Bekanntlich gibt es verschiedene Formen von Unfällen

Es gibt die richtigen Unfälle, wie leider gestern mit einem Gast von uns bei der Abfahrt vom Calderas, welcher ein kaputtes Kreuzband zur Folge hatte oder dann die Bagatellunfälle, mit welchen sich zwei Teammitglieder im Moment herum schlagen. Zwar nur kleine Schnittwunden, aber bei den täglichen Arbeiten äusserst lästig. 

Und jetzt frage ich mich, gehören die "Unfälle" der Meteorologen auch in diese Sparte oder zählen sie schon unter Geschäftsschädigung?

Kann man die Modelle so verschiedene auswählen und uns und unseren Gästen zur Verfügung stellen? Wie kann es sein, dass man bei den Sonnenstunden so weit auseinander liegt? Tatsächlich hatten wir sicher noch mehr als die prognostizierten 6 Stunden von den Meteorologen des SRF. Ganz zu schweigen von Meteoblue. 

Ganz aus dem Häuschen bringt mich aber die Vorschau auf den kommenden Dienstag.

Sehe ich das Tagesicon an, so gehe ich davon aus, dass es einen "Schlechtwettertag" geben wird und ich sicher nicht in die Berge gehen sollte. Schaue ich mir aber den Tag näher an, so kann es am Abend ein paar Schneeflöcklein geben. Liebe Meteorologen, wie kommt so etwas zu Stande? Habt Ihr Euch schon überlegt, was das für uns Touristiker bedeutet? Kommt doch einmal auf unsere Seite und macht Euch danach Gedanken, wie wir mit solchen Vorhersagen umgehen sollen.

Ganz aus dem Häuschen bringt mich auch ein Gast, welcher für ein paar Ostertage bei uns reservierte und dann eine E-mail schreibt, dass er es mit dem Zug nicht rechtzeitig in die Schweiz schaffen werde. Wir hätten sicher dafür Verständnis und er wünsche uns schöne Ostertage. Ja - die werden wir haben - zum Glück haben wir Gäste, welche uns richtig Freude machen. Wir werden selbstverständlich versuchen, dass wir diese drei, vier happigen Tage auch für uns gut über die Runden bringen und wir auch noch ein paar Minuten an der Sonne erhaschen können. Es gibt Gruppen, welche uns dabei mit Ihrer unbeschwerten und unkomplizierten Art enorm helfen. Es macht richtig Freude mit Ihnen ein paar Tage verbringen zu dürfen. Und - sie tragen dazu bei, dass mancher Ärger enorm kurz ist und das Positive schnell wieder überwiegt.

Schon bald haben Nadja und Orlando den Abwasch gemacht, Claudia mir die Bilder ür dieses Tagebuch online zusammengeschnitten und lässt bereits die Teigmaschine knattern, was gleichbedeutend mit einer gewissen Unruhe in der Küche einher geht. Dieser Lärm übertönt sogar unseren Bierkühler und man ist jedes Mal froh, wenn wieder Ruhe einkehrt.

Die ersten Gäste sind auch schon in alle Himmelsrichtungen aufgebrochen und so kann bald der Hüttenwusel beginnen, welcher heute etwas intensiver sein wird, da nochmals ein ordentlicher Gästewechsel ansteht. Auch heute dürfen wir wieder ein paar besondere Gäste erwarten, welche uns in den Jenatsch-Jahren so richtig ans Herz gewachsen sind. 

Euch allen wünschen wir frohe Ostern und hoffen, dass Ihr die richtige Wettervorhersage angeschaut und somit auch die zutreffende Freizeitgestaltung ausgewählt habt. 

Herzliche Grüsse vum Fridli, dr Claudia, dr Nadja und em Orlando.

 


Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .