Essen und Trinken

 

Bei uns wird frisch gekocht!

Trotz der eher aufwändigen Transporte mit dem Heli, legen wir Wert darauf, für unsere Gäste mit frischen Waren zu kochen. Unsere Suppen sind täglich selbst zubereitet und kommen nicht 'aus der Tüte'. Unsere Menues am Abend sind abwechselnd Speisen mit Fleisch oder vegetarisch. Viele regionale Gerichte finden den Weg auf unsere Menuepläne und die Rückmeldungen der Gäste sind diesbezüglich sehr positiv.
 
Ob ein Braten, von Fridli gezaubert, mit währschaften Beilagen oder eine abwechslungsreiche Pizza mit Salat oder regional traditionelle Pizzoccheri - wir versuchen das Auge mitessen zu lassen.

Tagsüber gibt es bei uns viele kleinere Speisen zu essen: Rösti in verschiedenen Varianten, Tagessuppen oder auch Salate. Falls ein besonderer Wunsch auf Etwas besteht und wir die Zeit dazu haben, machen wir auch 'Wunschprogramm'.

Auch beim Backen legen wir Wert auf Frische. Wenn möglich backen wir jeden Tag mindestens einen Kuchen - je nachdem wieviele Gäste wir erwarten dürfen.
Brote und Zöpfe werden täglich von uns selbst hergestellt und - sollten sich die Gäste für ein Käsefonue am Abend entscheiden - so gibt es auch hier speziell von uns gebackenes Brot dazu.

 

Unsere Lieferanten haben wir nach Ihrem Angebot und dem Mass mit dem selbst produziert wird ausgesucht.
So beziehen wir köstliche Wildsalsiz und Wildwürste von Rolf's Jägerstübli in Celerina.
Der Kaffee kommt selbstverständlich von Daniel Badilatti aus Zuoz, der höchstgelegenen Kaffeerösterei in Europa.
Gemüse liefern uns Venzi + Paganini aus Samedan. Es ist immer eine Freude, die Qualität der Produkte zu spüren und zu schmecken.
Das Mehl für unsere Backwaren aller Art holen wir selbst direkt von der Mühle Grüninger AG in Flums.
Den Käse für das tägliche Frühstücksbuffet, für Euren Lunch und zum Kochen beziehen wir von der Molkerei Lataria Engiadinaisa in Bever.
Konfi für's Frühstück machen wir im Herbst wieder selbst ein - wer also von irgendwelchem Obst zu viel hat, der kann es uns sehr gerne zur Verfügung stellen :-). Wir holen es auch ab! Auch Krautstiel oder Mangold aus privaten Gärten würden von uns zu Capuns verarbeitet....

Aperos:
Immer wieder haben wir die Freude für Gäste einen Apero zuzubereiten. Wir machen das sehr gerne und auch spontan. Wenn Ihr also einmal Lust habt, einfach an uns weitergeben.

Käsefondue:
Warum soll ein Käsefondue nur im Winter gut schmecken? Bei uns kann man das jeden Tag geniessen. Am Abend könnt Ihr das im Rahmen der Halbpension bestellen. Der Aufpreis ist CHF 9.- pro Person. Ihr bekommt die Suppe und das Dessert der normalen Halbpension und dazwischen gibt es für Euch das Fondue. Bitte meldet Euren Wunsch mindestens einen Tag vor Ankunft bei uns an, damit wir das Brot dafür backen können. Danke.  

In diesem Sinn, wünschen wir Allen, die uns besuchen, einen guten Appetit!

Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .