Infrastruktur

Wissenswertes von A-Z

Abwasser: Die Abwasser der Küche und der Toiletten werden in einer Grube gesammelt. Ihr fester Inhalt wird bei Bedarf, d.h. wenn sie gefüllt ist, von uns Hüttenwarten in Kunststofftonnen abgefüllt und zur Entsorgung ins Tal geflogen.

Aufladen von elektrischen Geräten für Gäste ist bei uns möglich. Strom ist bei uns allerdings ein rares Gut. Wir tauschen also die Energie zum Aufladen gegen eine halbe Stunde 'Küchendienst' oder gegen einen Beitrag von CHF 10.- in unser Energieprojekt der Hütte. Die Steckdose zum Aufladen ist in der Küche, da es sonst in der Hütte keine Steckdosen gibt. Meldet Euch einfach bei uns. Wir freuen uns darauf, Euch beim Abtrocknen oder Rüsten näher kennen zu lernen.

Energie in der Küche: Kochen und Backen können wir mit Gas und mit Holz. Die Einrichtung der Küche ist sehr funktional und ermöglicht uns, unsere Gäste mit Freude so richtig zu verwöhnen.

Internet die Hüttenwarte haben einen Internetzugang für die aktuellen Lawinen- und Wetterinfos. Der Internetzugang ist nicht für die Gäste gedacht. Labtop, iPhone oder sonstiges könnt Ihr getrost zu Hause lassen, Empfang hat man hier oben keinen.

Lebensmittel-Versorgung: Alle Transporte für unsere Hütte finden mit dem Helikopter statt. Wenn wir einen Transportflug organisiert haben, machen wir auch gleichzeitig ein Netz parat, in dem wir die Abfälle und das Leergut ins Tal 'mitgeben'. Hier arbeiten wir mit der HeliBernina AG in Samedan zusammen, was für uns eine sehr gefreute Sache ist und hervorragend klappt.

Sanitäre Anlagen Wir sind in der glücklichen Lage, fliessendes Wasser meistens auch im Winter verfügbar machen zu können. Das ist für uns Hüttenwarte nicht ganz einfach, da teilweise mehrmals am Tag Wasser aus dem Bach in die Hütte gepumpt werden muss. Wir bitten daher alle Gäste damit sparsam umzugehen. 

Im Untergeschoss gibt es je einen Waschraum für Damen und Herren, mit jeweils zwei bzw. drei "richtigen" Toiletten und einem grossen Waschtrog.
Für den Nofall, wenn das mit dem Wasser in der Hütte einmal nicht funktioniert, haben wir noch zusätzlîch zwei Trockentoiletten. Diese können auch sonst benutzt werden, um Wasser in der Hütte zu sparen. Für den nächtlichen Toilettengang werden die Winterhandschuhe also nicht benötigt... 

Sauna gehört bei uns zum Wohlfühlprogramm. Bis zu 6 Personen können gleichzeitig geniessen und danach den Schlauch mit Bachwasser oder unser Tauchbecken im Sommer bzw. den Schnee im Winter geniessen. Die Sauna kostet pro Person CHF 20.-. Ein grosses Badehandtuch zum Einwickeln stellen wir zur Verfügung.

Schuhraum im Eingangsbereich der Hütte. Dort können die Berg-, Wander- oder Skischuhe gegen bequeme Hüttenfinken getauscht werden. Neu hat die Jenatschhütte Crocs für die Gäste bereit. Alle Schuhe sind also neuwertig und bequem.

Servicestelle Diamir und Colltex: Wir sind offizielle Servicestelle von Diamir Bindungen und Colltex Fellen. Falls unseren Gästen bei ihrer Tour etwas Wichtiges kaputt geht, können wir in der Regel helfen.

Skiraum nur von aussen zugänglich. 

Solaranlage haben wir im Sommer 2014 gebaut. Wenn die Sonne scheint, dann können wir warmes Wasser ohne Holz erzeugen. Das ist super und funktioniert hervorragend. 

Spezielle Notfall-Infrastruktur für unsere Gäste:
In der Hütte gibt es einen NOTFALL-Sender. Er hängt im Vorraum der Stube an der Wand. Mit ihm kann man bei jedem Wetter ein Notsignal über Satellit versenden (Technischer Notfall oder Medizinischer Notfall).
Ausserdem steht eine Notfall-Apothekenbox zur Verfügung. Meldet Euch bei uns, wenn es Euch nicht gut geht. Wir finden sicher eine Lösung für Euer Problem.

Strom: Wir verfügen über neue Photovoltaik-Panels auf dem Dach der Hütte (ebenfalls seit 2014) und über eine kleine Wasserturbine. Beides zusammen erzeugt unseren Strom. Der Strom wird in zwölf Batterien eingespeist, aus denen wir beziehen können. Solange wir keine 'stromfressenden' Geräte gleichzeitig benutzen, funktioniert diese Versorgung sehr gut.

Telefonieren für Gäste ist bei uns kein Problem. Da wir keinen Handy/Natelempfang haben können die Gäste jederzeit bei uns von unserem Hüttentelefon telefonieren. Es kostet eine Grundgebühr von CHF 1.- und dazu kommt der Betrag, den der Gebührenzähler anzeigt.

Trinkwasser können wir mit unserer Wasserversorgung leider nicht anbieten. Das Labor, in das wir Proben schicken, musste es als "kein Trinkwasser" deklarieren, doch haben wir jederzeit ausreichend andere Getränke im Angebot. 

Trocknungsraum im Untergeschoss. Für das Trocknen von Fellen und Kleidung. Es sind reichlich Kleiderbügel vorhanden.

Warmwasser: Ist der Boiler mit Wasser gefüllt, können wir ihn mittels Solarenergie oder Holzofen in der Küche aufwärmen. Sollten wir auf die Holzfeuerung zurück greifen müssen, weil keine Sonne scheint, brauchen wir mindestens 3 Stunden Feuerung! Danach ist das Wasser auf ca. 40 C° aufgewärmt.

Wasserversorgung: Hinter einer einfachen Schranktüre verborgen, erreichbar über eine wackelige Aluleiter, befindet sich im obersten Dachgebälk der Hütte eine grosse offene Kunststoffwanne. Sie fasst etwa 2'000 Liter und ist unser Wasserreservoir. 

Das Wasser wird mittels einer Pumpe vom Bach hinauf in die Hütte transportiert. Im Winter, wenn es ordentlich kalt ist, muss die Wasserleitung vorgewärmt werden, damit das Wasser nicht gefriert, während es auf dem Weg zur Hütte ist. Ebenso nach Beendigung des Pumpens ist ein Nachwärmen notwendig, um die Restwassermenge verdunsten zu lassen. Der Vorgang des Pumpens dauert in der Regel etwa 2 Stunden, je nach Wasserstand in der Wanne.

Winterraum Der Winterraum bietet ca. 20 Gästen Platz. Für die Übernachtung wird jeweils ein "normaler" Schlafraum in der Etage darüber offen gelassen. Der Raum ist mit einem Holzofen ausgestattet und bietet mit Geschirr und Kochgelegenheit die Grundlage für gemütliche Abende im Winterraum der Chamanna Jenatsch. Selbstverständlich fehlt auch das Fonduerechaud nicht inkl. Brennpaste und Fonduegabeln. Viel Spass!

Eine Reservation über diese Website oder das Hüttentelefon ist unerlässlich.


Winterküche, wenn die Hütte nicht bewartet ist.

Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .