.

 

Zugang Sommer

Zustieg zur Jenatsch-Hütte ab RhB - Station Spinas

Ausgangspunkt Station Spinas am Süd-Ausgang des Albula- Bahntunnels das Val Bevers hinauf bis zur Jenatsch-Hütte

4:00 - 5:00 Std.
980m Steigung
Jenatsch Hütte SAC (2652m.ü.M.)
Schwierigkeit: B
mehr Details

 

Mit dem Bike zur Jenatschhütte

Kombinierte Biketour und hübsche Talwanderung durch's Val Bever, flache und steilere Abschnitte im Wechsel.

2:30 - 3:00 Std.
955m Steigung
Jenatsch-Hütte SAC (2652m.ü.M.)
Schwierigkeit: B
mehr Details

 

Vom Julierpass zur Jenatsch-Hütte SAC

Einer der Normalwege zur Jenatschhütte.

3:30 - 4:00 Std.
870m Steigung
Fuorcla d'Agnel (2983m.ü.M.)
Schwierigkeit: EB
mehr Details

 

Vom Piz Nair über Pass Suvretta zur Chamanna Jenatsch

Kürzester Hüttenzustieg für Bergwanderer, welche die Hilfe der Luftseilbahn zum Piz Nair nicht verschmähen. Zwar sind im Frühsommer noch Schneefelder und -hänge zu queren, doch verbergen sich darunter keine Gletscherspalten.

3:30 - 4:00 Std.
560m Steigung
Piz Nair (3022m.ü.M.)
Schwierigkeit: EB
mehr Details

 

Preda - Fuorcla Crap Alv - Jenatschhütte

Von Preda zur Jenatsch Hütte

6:00 - 7:00 Std.
1560m Steigung
Jenatsch Hütte (2621m.ü.M.)
Schwierigkeit: B
mehr Details

 

Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .